Oberhänsli Bau AG feiert erster Firmenabend unter der neuen Geschäftsleitung

Am 2.November wurde die Belegschaft der Oberhänsli Bau AG in Mosnang mit Begleitung zum alljährlichen Firmenabend eingeladen.

Wir trafen uns im Rumpf bei Wattwil und wanderten gemeinsam auf die Chrüzegg, wo uns bereits der Apéro erwartete, der uns nach der Anstrengung sehr willkommen war.

Später wurden wir in den Saal gebeten, wo die wunderschön dekorierten Tische eine gemütliche Atmosphäre verbreiteten.

Zum Ersten Mal fand der Firmenabend unter der neuen Geschäftsleitung statt. So wurden wir von den Firmeninhabern Damian Oberhänsli Junior und seinem Bruder Silvan Oberhänsli herzlich willkommen geheissen.

Speziell begrüssten sie die in diesem Jahr neu Eingetretenen und die Lehrlinge, ebenfalls auch die pensionierten Mitarbeiter. Die Firma wird nun bereits schon in der vierten Generation von der Familie Oberhänsli geführt. Ganz zur Freude von Damian und Ruth Oberhänsli, sind alle drei Söhne, Damian, Silvan und Markus, Aktionäre. Die Geschäftsleitung übernehmen jedoch Damian und Silvan Oberhänsli zusammen. Die Verträge für die Übergabe der Firma durften Sie am 18. Oktober unterschreiben und wurden somit rückwirkend auf den 1. Januar 2019 die neuen Geschäftsführer.

Danach war der Weg frei für das Servicepersonal, das uns flink und freundlich ein feines Abendessen servierte.

Nach dem Hauptgang fanden wie jedes Jahr die Ehrungen der langjährigen Mitarbeiter statt.

Für 10 Jahre treue Mitarbeit erhielten Reto Manser, Plattenleger und Martin Hartmann, Bauarbeiter

eine bleibende Erinnerung.

Markus Oberhänsli, der Bruder der beiden Geschäftsführer, trat vor 15 Jahren als Maurerlehrling ein. Nach Absolvierung der Maurerlehre blieb er der damals noch väterlichen Firma treu und hat inzwischen seine Erfüllung als Baumaschinenführer gefunden. Er durfte ebenfalls ein schönes Geschenk entgegennehmen.

Bereits seit 35 Jahren gehört Meinrad Strassmann aus Libingen zur Firma. Er ist als Bauarbeiter eingetreten und hat sich zum Kranführer weitergebildet. Zusammen mit seiner Frau Adelheid darf er ein paar Ferientage im Bündnerland verbringen.

Schon folgte eine schön angerichtete Desserttrilogie, die uns das Wasser im Mund zusammenlaufen liess.

Bei Plaudern und Zuprosten verging die Zeit wie im Flug. Um 1 Uhr nachts wurde zum Aufbruch aufgerufen.

Allen Gästen wurden von Silvan und Damian Oberhänsli ein Präsent und eine Fackel überreicht.

Die Fackel konnte an Finnenkerzen entzündet werden, und so ausgestattet nahmen wir den Weg zurück in den Rumpf unter die Füsse.

Nochmals herzlichen Dank für den gelungenen Anlass, er wird uns in schöner Erinnerung bleiben.

 

 

Please reload