Wer hat den grössten Kürbis gezüchtet?

Dieser Herausforderung haben sich drei Arbeitskollegen der Firma Oberhänsli Bau AG in Mosnang gestellt. Im Frühling wurden Samen bestellt. Schon diese Auswahl  wurde durch die Hobbygärtner kritisch vorgenommen. Es wurde eine Sorte bevorzugt, die Erfolg versprechen würde. Dann haben die drei Mosnanger  während des ganzen Sommers versucht ihren Pflänzchen ideale Verhältnisse zu bieten. Angefangen von der Saat in Spezialerde über das gezielte Bewässern und dosierte Düngen wurden die Pflanzen gut gepflegt und beobachtet. Auch vor Hagelschaden mussten sie geschützt werden. Aus den Pflänzchen wurden schliesslich beachtliche Pflanzen.  Die Umgebung wurde hergerichtet, damit der eine Kürbis, den man gedeihen liess, auch genügend Platz haben würde.

Am vergangenen Sonntag war es nun soweit. Das Geheimnis wurde gelüftet, wer von den dreien das schwerste Objekt präsentieren konnte. Das Gewicht der drei Kürbisse wurde mithilfe einer Kranwaage ermittelt. Silvan Oberhänsli konnte mit seinem Kürbis, der ein Gewicht von 340 Kilogramm aufwies, den Sieg für sich beanspruchen. Mit 330 Kilogramm wog Christian Oberhänslis Frucht nur unwesentlich weniger. Und auch Kurt Zweifels Kürbis brachte immerhin noch 140 Kilogramm auf die Waage. Die Hobbygärtner posierten nach der Wägung zusammen mit ihrem Nachwuchs stolz bei den Riesenkürbissen. Was passiert nun aber mit diesen? Vorerst werden sie einmal bei der Löwenwiese in Mosnang der Öffentlichkeit präsentiert. Später sollen dann alle Arbeitskollegen, die ein Kürbisgericht kochen möchten, ein Stück davon abholen können.  

 

Auf dem Bild sind von links Sieger Silvan Oberhänsli mit Sohn Youri, Kurt Zweifel mit Sohn Matteo und Christian Oberhänsli mit Tochter Gianna zu sehen. 

 

 

Please reload